Jahresrückblick 2013
Das Jahr 2012 ist Geschichte und damit wird es wieder einmal Zeit zurückzublicken, auf das was ich geschaffen bzw. erreicht habe oder eben nicht, aber auch einen kleinen Ausblick aufs neue Jahr geben.
Im vergangenen Jahr habe ich 53 Gedichte geschrieben, darunter 5 englische. Sehr inspirierend waren mein Urlaub im Februar auf Teneriffa und der Kurztrip nach Amsterdam im September. Im Dezember hat sich die AG Wort in der Kreativwerkstatt mit Limercks beschäftigt; ich denke, dass ihr in dieser Richtung zukünftig sicher noch einiges von mir erwarten dürft.

Mit 92,31 % (≈ 12 von 13) der abgegebenen Stimmen habt ihr (für mich ziemlich überraschend) „Bart des Drachen“ zum Gedicht des Jahres 2012 gewählt.

Außerdem sind weitere 34 Übersetzungen dazugekommen. Auch bei den Prosatexten hat sich etwas getan, meine Sammlung hat sich um 7 Erzählungen/Kurzgeschichten erweitert, von denen ich ebenfalls ein paar ins Englische übersetzt habe. Besonders viel Zeit hat dabei die Übersetzung der Geschichten „Philip“ und „Durch Feuer und Blut“ beansprucht. Die beiden Erzählungen bilden zusammen die Liebesgeschichte „Aljona“, die Anfang des Jahres als eBook veröffentlicht werden soll – es dauert nicht mehr lang.

Weiterhin habe ich viel an einer Geschichte geschrieben, die wohl mein erster Roman werden wird. 50 Normseiten sind bereits gefüllt. Mit einer Veröffentlichung in diesem Jahr ist allerdings nicht zu rechnen. Zuerst muss ich die Geschichte zu Ende bringen, was sicherlich eine ganze Weile dauern wird, und danach benötigt sie noch jede Menge Feinschliff.

Im März erschien mein erster gemischter Band aus Lyrik und Kurzgeschichten mit dem Titel „Licht und Schatten“. Ich hoffe, das Buch noch für wenigstens zwei Jahre mit ISBN auf dem Markt halten zu können. Mit Bedauern muss ich mitteilen, dass ich die ISBN für „Durch das Jahr“ nicht noch einmal verlängern werde. Dafür soll jedoch eine 2. überarbeitete Auflage ohne ISBN bei epubli erhältlich sein. Im Vordergrund steht aber erst einmal die Veröffentlichung von Aljona in deutscher und englischer Sprache.

Da ich mich 2012 mehr aufs Schreiben konzentrieren wollte, sind die Veröffentlichungen in Anthologien deutlich zurückgegangen. Ich konnte jeweils ein Gedicht in der Frühlings-, Sommer- und Winteranthologie des Elbverlages platzieren, leider hat es für die Herbstanthologie nicht gereicht. Nach langem Warten ist auch der Band mit Liebeskurzgeschichten des Aurora Buchverlages erschienen, der ebenfalls eine Geschichte von mir beinhaltet. Wie in den beiden Vorjahren wurde ich auch wieder mit einem Gedicht in die Frankfurter Bibliothek – Jahrbuch für das Neue Gedicht aufgenommen. Demnächst erscheint die Anthologie von Literaturpodium zum Lyrikwettbewerb 2012, an der ich mich wieder beteiligt habe. Im Übrigen warte ich nach wie vor auf die Veröffentlichung des nächsten Reisebandes, in dem mehreren Gedichten sowie Kurzgeschichten von mir abgedruckt werden sollen.
Das war also 2012 und ich freue mich sehr auf alles, was 2013 noch kommen wird. Ich hoffe, ihr seid ebenso gespannt wie ich. Gern könnt ihr mir euer Feedback geben.
Facebook Like-Button
 
Aktuelle Projekte
 
Der weiße Kristall - Anthologie
 
Heute waren schon 5 Besucher (11 Hits) hier!